Danto vom Bohrertal

Abschiednehmen:

Am 20. 11.2017 mussten wir Danto gehen lassen, seine Leiden wurden zu stark, Athemnot

Ich bin mit Ihm in die Tierklinik nach Auchsburg gefahren, um sein Herz zu überprüfen, aber ich wusste es, es  lag nicht nur am Herz. Da er seit Sonntag abend erschwerte Athemnot hatte, und es sich bis Montag Vormittag nicht mehr besserte, und sein Gesichtsausdruck mir ganz deutlich sagte ich kann nicht mehr, lass mich gehen. Ich war dankbar über die Feststellung der Tierärtzin. Endlich sagt mir jemand, dass was ich schon lange vermutete, eine Art Nervenkrankheit ( Unheilbar).

ich schaute ihn an und sagte zu Ihm nie mehr musst du leiden.....

Er hat mich 11,5 Jahre treu begleitet, ich konnte mich auf ihn verlasssen.

Kein frage er fehlt, und er wir auch immer einen Platz in meinem Herzen haben, unser "bube" Danto.

 

Danto holte ich mir als Welpe im Sommer 2006.

Er ist ein echter Kumpel für jede Lebenslage, ob im Hundesport, oder in der Familie.

Seine Stärken sind sein souveränes Auftreten und seine wesensstarke Art zu Mensch und Tier.

Ich erarbeitete mit Ihm die Obedience 1 und in der Fährte erreichten wir die FH 1,

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carolina Karrer